Menschen

Selbstkenntnis

«Willst Du eine gute Führungskraft sein, so schau erst in dich selbst hinein.» (Schulz von Thun).

Menschenführung kann nicht antrainiert werden und sollte es auch nicht, weil die Mitarbeiter nicht von einem antrainierten Rollenverhalten geführt werden wollen, sondern von einem richtigen Menschen, gerade auch, wenn er Ecken und Kanten hat, solange er bereit ist, seinen Führungsstil zu reflektieren. Daher beginnt Menschenführung bei jedem selbst.

Im Training wird anhand von psychologischen Tests, Feedback, Tagebuch und vielen Modellen und Diskussionen die Auseinandersetzung mit sich selbst gefördert.

> Konkliktmanagement